Chemischer und Laserpeeling

Viele von Ihnen kennen den chemischen Peeling, aber haben Sie schon davon gehört, dass es eine feinere und wirksamere Methode existiert? Sie wird mit dem Fraktionslaser durchgeführt und zu Hautverjüngung kommt ohne irgendwelche Beschädigungen von der Hautoberfläche.

Chemischer Peeling vs. Laserpeeling

Bei dem chemischen Peeling werden verschiedene Mischungen von den Säuren in verschiedenen Konzentrationen verwendet. Die beschädigen die Hautoberfläche und durch die chemische Destruktion hervorrufen ihre Erneuerung. Das Ergebnis von dieser Prozedur hängt vor allem davon ab, wie fachlich der einige ist, der die Behandlung durchgeführt und die Rehabilitation kann bis zu zwei Wochen lang dauern. Die Arten von dem chemischen Peeling und auch die Wirkungszeiten werden je nach dem Typ und Zustand von der Haut des Patienten und den Problemen, welcher er hat, ausgesucht.

Neben dem chemischen Peeling existiert aber auch ein Laserpeeling. Es wird mit dem Fraktionslaser Palomar durchgeführt und erschafft noch größere Ergebnisse mit kleineren Risiken als chemischer Peeling. Wirksam verjüngt die Haut, ohne die Hautoberfläche zu beschädigen. Zu der Erneuerung kommt von der inneren Seite der Haut vor. Daraus folgt keine Rekonvaleszenz, sofort nach der Behandlung können Sie wieder arbeiten gehen und alles machen, worauf Sie Lust haben. Bei der natürlichen Erneuerung von der Haut, welche circa 28 Tage dauert, kommt die frischere Schicht höher und Ihr Gesicht wird sichtbar jünger und feiner sein.

Die Strahlung von dem Laser kommt auch in den Kollagenfaden in der Haut und stimuliert diese zu größeren Stärke und Elastizität, was ein chemischer Peeling nicht schafft.

Welche Körperteile können behandelt werden?

Beide Arten von dem Peeling werden häufig im Gesicht verwendet, in dem Fall von Laserpeeling können Sie sich aber nur ein Teil aus dem Gesicht behandeln lassen, zum Beispiel Stirn, Umgebung von Augen oder Mund, Wangen usw.

Der Effekt von dem chemischen und Laserpeeling

Bei dem chemischen Peeling kommt es zu einer chemischen Beschädigung von der Hautoberfläche, welche innerhalb von einer oder zwei Wochen durch neue Haut ersetzt wird. Bei dem Laserpeeling wird die Hautoberfläche nicht beschädigt, die Erneuerung von der Haut ist von innen stimuliert, die frische Schicht kommt dann durch das natürliches Hauterneuerung hoch, welche circa 28 Tage lang dauert.

Welchen Laser kann ich vertrauen?

Medizinische Lasern werden in vielen medizinischen Bereichen verwendet und sie schaffen Sie innerhalb von einem Tag von den Problemen befreien, mit welchen Sie Probleme gehabt haben. Narben, Pigmentation, Schwangerschaftsstreifen, Falten, Äderchen, Akne oder Behaarung, nichts davon ist ein Problem. Sie müssen aber auf die Qualität achten. Jeder Laser muss zertifiziert werden, am häufigsten von dem amerikanischen Amten für Medizin (FDA) oder europäischen Zertifikat CE. Als erste brachte die Laser auf den Markt die Gesellschaft Palomar Medical Technologies (heute Cynosure), welche mit dem Gesellschaft Candela bis heute als eine Top Marke auf dem Market zu sehen ist – wenn Sie sich durch ein von diesen Produkten behandelt lassen, machen Sie nichts falsch.

Fotogalerie

Chemischer und Laserpeeling | Klinika Mediestetik Chemischer und Laserpeeling | Klinika Mediestetik

Video

Chemischer und Laserpeeling | Klinika Mediestetik

Preisliste

  • Konsultation 500,- Kč, bei der Behandlung wird dieses nicht berechnet.
  • Chemischer Peeling 2 000,- Kč
  • Laserpeeling von Gesicht 8 000,-

 

Kontaktieren Sie uns

suchen Sie die Anlagen aus

WIR BEANTWORTEN IHRE FRAGEN

Was ist der Unterschied zwischen chemischer und Laserpeeling?

Jeder von diesen Peelings funktioniert auf anderes Prinzip. Chemischer Peeling hervorruft die Erneuerung von der Hautoberfläche mit Hilfe von Wirkstoffen. Laserpeeling behandelt die Haut in den tieferen Schichten und bei der regelmäßigen Hauterneuerung (cca einmal pro Monat) kommt die behandelte Haut hoch, welche kleine Poren, keine Unregelmäßigkeiten usw. hat.

Weitere Fragen

Weitere Prozeduren