Die Behandlung von Parodontose und Erkrankungen von dem Gebiss

Mit dem schlechten Lebensstil und nicht korrekten Zahnbehandlung leiden nicht nur die Zähne, aber vor allem auch das weiche Zahnfleisch. Wenn dieses infiziert ist, verbreiten sich die Entzündungen und die verursachen größere Schaden, als Sie sich denken könnten – die lösen zum Beispiel die gesunden Zähne aus den Knochen auf und verursacht deren wackeln und ausfallen (also Parodontose). Für die Behandlung ist es nie zu spät, je lange Sie aber abwarten, desto kompliziertes ist es.

Was ist es Parodontal?

Parodontal stellt das Zahnfleisch, welches direkt neben den Zähnen sind und sorgt für die Fixation und stärke von den Zähnen bei täglicher Funktion. Parodontal bilden das Zahnfleisch, Kieferknochen, Bindegewebe und Zahnzement.

Welche sind die häufigsten Erkrankungen von dem Parodontal?

Gingivitiden (Zahnfleischentzündungen)

Die Gingivitiden kann mit unangenehmen Gefühlen begleitet werden, es kann sich um die Blutung, Anschwellen von Zahnfleisch oder Schmerzen handeln. Meistens sind diese Symptome nicht so stark, und deswegen wartet der Patient mit dem Besuch des Zahnarztes ab.

Hypertrophische Gingivitiden

Wenn sich der Patient nicht auf den Arzt wendet, kann die Zahnfleischentzündung bis zu sogenannter hypertrophischer Form verbreiten, das bedeutet, dass das Zahnfleisch rot wird und bei der Berührung tut es weh. Der Patient hat in dieser Phase die Probleme bei Zähneputzen, was führt zu Vermehrung von Zahnplaque und der unangenehme Geruch aus Mundhöhle. Gleichzeitig hat der Patient starke Schmerzen bei Trinken von heißen Getränken, oder essen von kalten und scharfen Lebensmitteln.

Parodontitiden (Parodontose)

Es handelt sich um die häufigste Erkrankung von dem Gebiss. Die Bakterien sind tief in dem Zahnfleisch erhalten und in dieser Phase zerstören Sie das Knochenfleisch, welches rund um die Zahnwurzel sei und befestigt den Zahn in den Kiefer. Es führt zur Auflösung von dem Knochenfleisch und später auch zu den Zahnwackeln. Deswegen können die Zähne rausfallen, denn das nebenstehende Zahnfleisch kann die Zähne nicht festhalten.

Wie läuft die Behandlung des Gebisses und Parodontose ab?

Unsere Klinik nutzt die modernsten Methoden in heutige Stomatologie aus, und das auch die modernste Techniken bei der Behandlung vom Gebiss mit Hilfe von Ultrastrahlung oder speziellen medizinischen Laser. Dieses ermöglicht unseren Stomatologen die Erfolgreiche Behandlung von dem Gebiss und Parodontose und das auch in schwereren Fällen durchzuführen.

Die Behandlung von Gebiss und Parodontose bedeutet eigentlich die gründliche Zahn- und Zahnfleisch Putzen und das von allen Sedimenten und entzündbaren Teilchen mit Hilfe der manuellen Technik, Ultrastrahlen oder Diodenlaser. In dem fortgeschrittenen Stadium den Problemen mit dem Gebiss wird häufig das Zahnbehandlung durchgeführt mit der Hilfe von den Präparaten, welche die Knochen regenerieren. Die Indikation von einzelnen Behandlungen hängt aber davon ab, wie die Mundhöhle des Patienten aussieht und davon was der Zahnarzt empfohlen hat.

4 Gründe warum die Parodontose behandelt werden soll

1. Die Stomatologie betrifft nicht nur die Zähne – Die Probleme können auch das Zahnfleisch betreffen, in welchem die Zähne setzen. In diesem Fall wird die Parodontologie vorkommen – ein weiteres Wissenschaft Bereich, mit welchem sich unsere Stomatologie beschäftigt.

2. Wie sieht die Parodontose aus? – Je nach der Phase / Wichtigkeit werden mehrere Arten von Parodontose unterscheidet und dabei auch deren Merkmale. Am Anfang an sind die Merkmale nicht so aufbereiten, aber meisten werden durch die Symptome wie rotes Zahnfleisch, Schwellungen, Schmerzen und Blutung aus Zahnfleisch dargestellt.

3. Das Angebot von eine Lösung nach dem Zustand – In der Mediestetik Klinik helfen wir Ihnen bei den Anfangsphasen der Parodontose (die Entführung von den Sedimenten und entzündlichen Teilchen) und auch mit weiteren Behandlungen in der Form von parodontologischen Scheinen.

4. Wir können das verbessern, was mit Ihren Zähnen die Genetik gemacht hat, aber auch das Lebensstil. Es reicht nur sich an die wichtigen Ärzte in der Mediestetik in Prag oder in Teplice zu wenden.

Fotogalerie

Die Behandlung von Parodontose und Erkrankungen von dem Gebiss | Klinika Mediestetik Die Behandlung von Parodontose und Erkrankungen von dem Gebiss | Klinika Mediestetik

Video

Die Behandlung von Parodontose und Erkrankungen von dem Gebiss | Klinika Mediestetik

Preisliste

  • Die Konsultation 500,- Kč
  • Die initiale Therapie 1 950,- Kč
  • Desinfektion bei einem Besuch 5 000,- Kč

    *In dem Fall, dass Sie uns nicht in dem vereinbarten Termin besuchen könnten, informieren Sie uns bitte mindestens 48 Stunden von diesem Termin.

Kontaktieren Sie uns

suchen Sie die Anlagen aus

WIR BEANTWORTEN IHRE FRAGEN

Wie wird das Parodontal behandelt?

Die Behandlung von dem Parodontal stellt die Behandlung von den nebenliegenden Geweben (Zahnfleisch, Kieferknochen welche die Lage von dem Zahn bilden, Bindegewebe und Zahnzement also äußeren Zahnfleisches die den Zahnwurzel überdeckt), welche die Zähne fixieren, den Druck bei Beißen und Schlucken und die Funktion von Ernährung und Regeneration dar.

Weitere Fragen

Weitere Prozeduren