Komplexe Behandlung in der Mediestetik Klinik: wie läuft die Anästhesie ab

Die Anästhesiologie

Es handelt sich um einen Wissenschaftsbereich, welches zu den ältesten und am wichtigsten in der Medizin gehört. Schon in früheren Zeiten haben die Ärzte in Vordergrund gesetzt, dass der Patient keine Schmerzen während der plastischen Behandlung fühlen soll. Es wurden verschiedene Methoden verwenden, die Lösungen aus Pflanzen, die das Opium erhalten, bis zu vollen Anästhetika.  Und wie sieht die Anästhesie in der 21. Jahrhundert aus? Es ist maximal sicher und glimpflich für den Patienten und seine Umgebung (Lebensumgebung)!

In der Mediestetik Klinik ist für uns die Sicherheit und Bequemlichkeit von dem Patienten das Alpha und Omega von allen Behandlungen. Auch in der plastischen Chirurgie wird der Schwerpunkt an die Arbeit mit Toptechnologie und besten Ärzten gesetzt. Für die Anästhesie verwenden wir die modernsten Geräte und Inhalation Anästhetika (seinen großen Vorteil, neben anderen, ist, dass der Patient schnell nach der Behandlung aufgewacht wird). Wir achten auch auf die Behandlung nach der Operation.

Mit unseren Ärzten für die Anästhesie müssen Sie auf nichts anderes denken als daran, worüber wollen Sie während der Anästhesie träumen. Aber auch ist es gut zu wissen, was alles erwartet Sie. Wir haben für Sie in mehreren Punkten zusammengefasst, wie die Anästhesie abläuft.

  • Vor dem Eintritt in der Mediestetik Klinik
    Der Patient absolviert die Untersuchung vor der Operation (häufig bei dem Hausarzt oder dem Internist, die Untersuchung enthält die wichtige Anamnesen, Allergien, aktuelle Medikamente, Untersuchung in der Labor und EKG, in dem Fall dass der Patient chronische Erkrankungen hat, muss auch eine Untersuchung von dem Spezialist vorliegen). Nachdem wird der Patient von dem Anästhesiologen untersucht, welcher feststellt, ob der Patient operiert werden kann.
     
  • Abendessen vor der Operation
    Wir empfehlen leichtes Abendessen, der Patient kann spätesten 6 Stunden vor dem Behandlung essen. Trinken kann der Patient maximal 2 Stunden vor der Behandlung. Sie dürfen nicht rauchen.
     
  • Morgen vor der Behandlung
    Morgen vor der Behandlung wird der Patient ein kleines Gespräch mit dem Arzt durchführen und circa 30 Minuten bekommt er sogenannte Prämeditation, welche die Angst, Stress und Spannung vermeiden soll und erleichtert die komplette Anästhesie. Danach bekommt der Patient die plastischen Kanäle in den Arterien, durch welche der Patient das Antibiotikum bekommt.
     
  • Nach dem Hinlegen
    Nach dem Hinlegen an den Operationstisch wird der Blutdruck kontrolliert (durch Manschette, die sich an dem Arm befindet), EKG (mit Hilfe von 3 Aufklebern mit Elektroden an dem Brustkorb) und die Menge von dem Sauerstoff im Blut (Melder an dem Finger von dem Patienten). So wird der Patient während der Behandlung kontrolliert.
     
  • Anästhesie
    Die Anästhesie wird ergänzt, d.h. es wird die Kombination von Inhalation Anästhesie, Opiaten und Muskeln Relaxationen.
     
  • Eintritt in der Anästhesie:
    Der Patient atmet kurz den sauberen Sauerstoff ein, danach bekommt er durch die Kanäle das Opiat (starkes Schmerzmittel) und Anästhetikum (nachdem der Patient einschläft) und dabei auch Muskeln Relaxans. Nachdem werden die Atmungswege gesichert (Intubation oder Laryngale Maske, nach der Behandlung).
     
  • Durchlauf von der Anästhesie:
    Der Patient inhaliert das Anästhetikum und seine Lebensfunktionen sind dauerhaft während der Behandlung kontrolliert und während der Behandlung bekommt er die Medikamente nach dem Zustand und Bedürfnis. Vor der Beendung der Behandlung bekommt der Patient weiteren Schmerzmitteln (sein Ziel ist die Schmerzen nach der Operation vermeiden) und Medikament der die Üblichkeit nach der Operation vermeidet.
     
  • Dauerhafte Kontrolle
    Wegen der dauerhaften Kontrolle ist es vermeidet, dass der Patient während der Behandlung wach wird oder schmerzen hat.
     
  • Nach der Beendung
    Nach der Beendung kommt es zu der Wegnahme von den Inhalation Anästhetikum, oder zu Abnahme von den Muskeln Relaxans und der Patient wird in kurzer Zeit aufwachen.
     
  • Es ist auch möglich, dass…
    Es ist auch möglich, dass der Patient sich gar nicht erinnern kann, schon an dem Operationstisch kann der kommunizieren und in dem stabilen Zustand und wenn der Wach wird, wird er an den Zimmer gebracht, wo die dauerhafte Kontrolle von Lebensfunktionen weitergeht und eventuell werden auch die Schmerzen nach der Operation behandelt.  Essen und Trinken kann der Patient nach der Anästhesie nach dem aktuellen Zustand und nach der Erlaubnis des Arztes.

Der Anästhesist

Der Anästhesist bleibt in der Klinik die ganze Zeit, bis der Patient am nächsten Tag entlassen wird, und passt auch den Zustand und Medikation von dem Patienten auf. Er indiziert untern anderen auch die Behandlung von den Schmerzen nach der Operation.

Die Behandlung von den Schmerzen nach der Operation fängt schon während der Anästhesie an, nicht nur durch die Medikamente, die in den Arterien gegeben werden, aber auch durch die Infiltration von lokalen Anästhetikum in dem Bereich von den Wunden. So wird für den maximalen Komfort gesichert und die Schmerzen werden vermeidet.

Haben Sie irgendwelche weitere Fragen wegen der plastischen Operation? Wenden Sie sich an uns – alles wird der Arzt mit Ihnen während der Konsultation besprechen.

Preisliste

  • Der Preis hängt vor der Behandlung ab

    Weitere Fragen unter GMS +420 242 242 242

Kontaktieren Sie uns

suchen Sie die Anlagen aus

WIR BEANTWORTEN IHRE FRAGEN

Weitere Fragen

Weitere Prozeduren